4TAPIRS
 
 
Home

Service

Steckbrief

Biologie

Naturschutz

Forschung

Sprachauswahl
Sprache auswählen:


  Kunst & Kultur: Geschöpfe Gottes: Tapire
Verfasst von: Dr. Stefan Seitz am Freitag, 23. Dezember 2005, 21:39 Uhr
 
 
Fundgrube




TAPIR

Der Tapir ist ein scheues Tier,
vermeidet ängstlich Blößen.
Er lebt im dunklen Waldrevier,
zählt zu den stillen Größen.

Er gilt als lebendes Fossil
aus tertiären Zeiten.
Sein Rüssel schnüffelt rasch und viel,
bedächtig ist sein Schreiten.

Der Tapir, fast ein Fabeltier,
wird leider kaum beachtet.
Gleichwohl zählt er zum Erdwelt-Wir,
gern dämmerungumnachtet.

Was mag wohl seiner Ohren Spiel
dem, der es sieht, bedeuten?
Hat dieses Tun ein echtes Ziel?
Hörst, Tapir, du was läuten?

Bewirke, liebes Tapirtier,
daß wir was davon hören!
Daß wir in unsrer Ausrottgier
auf deine Urwelt schwören!

Wir wollen ja längst gar zu gern
in eine Frühwelt gleiten.
Und liegt sie zeitlich noch so fern -
magst du uns hingeleiten?

Josef Wilms, 3. September 2005



 
Partner

Zoohaltung

Begegnung

Fundgrube

Hintergrund

Impressum

User's Login







Das Außergewöhnliche vor der Ausrottung schützen!