4TAPIRS
 
 
Home

Service

Steckbrief

Biologie

Naturschutz

Forschung

Sprachauswahl
Sprache auswählen:


  Aktuelles: Künstler traf Tapir im Zoo Berlin
Verfasst von: Dr. Stefan Seitz am Donnerstag, 30. September 2004, 18:48 Uhr
 
 
Begegnung


die tapirentschuldigung

am 27.09.2004 besuchte der künstler petrus akkordeon von 15.30 bis 16.30 das
tapirmädchen ronja im zoo berlin. während dieser stunde zeichnete er das
wunderschöne tier, schrieb einige gedichte, beobachtete es, erfreute sich an ihrem
anblick, deutete ihre bewegungen, sprach mit ihrem pfleger, machte sich
unzählige gedanken, verliebte sich in sie, entschuldigte sich bei ihr und ging.
das tapirmädchen ronja blieb zurück und der künstler verließ mit einem
melancholischen gefühl den zoo. er wird immer an sie denken.
in seiner aktionsreihe vermischt sich der alltag mit der kunst. ein zoobesuch
wird kunst. die kunst wird real. der inzenierte augenblick verändert die
beteiligten. der künstler fühlt sich in das tier ein. es legt sich hin, steht auf,
frißt, sieht den künstler immer wieder an, riecht ihn, reibt sich an der
wand, geht umher, beriecht einen spatzen, macht ein geräusch, kaut auf dem heu,
betrachtet einen künstler, einen menschen. sonst geschieht nichts. zwei leben.

Gedicht und Bilder

 
Partner

Zoohaltung

Begegnung

Fundgrube

Hintergrund

Impressum

User's Login







Das Außergewöhnliche vor der Ausrottung schützen!