4TAPIRS
 
 
Home

Service

Steckbrief

Biologie

Naturschutz

Forschung

Sprachauswahl
Sprache auswählen:


Kategorie: Forschungsprojekte

In dieser Kategorie sind folgende Beiträge:
  Forschungsprojekte: Feldforscher leisten Pionierarbeit
Verfasst von: Dr. Stefan Seitz am Montag, 19. Januar 2004, 19:33 Uhr
 
  Forschung
2144 Aufrufe




Die Tapir Specialist Group zählt alleine 16 von ihren Mitgliedern durchgeführte Projekte; davon entfallen sechs auf Flachland-, vier auf Baird's, vier auf Berg- und zwei auf Schabrackentapire. Besonders aufschlussreiche Daten sind von Langzeitstudien im Freiland zu erwarten. Beispielhaft ist hier für jede Art ein Projekt ausgewählt.

Charles R. Foerster führt das Baird’s Tapir Project im Corcovado National Park in Costa Rica durch. Seit 1995 wurden im Regenwald an der Pazifikküste 27 Tapire untersucht und mit Radiosendern versehen. Telemetriedaten und direkte Beobachtungen geben Aufschluss über Aktionsradius, Fortpflanzung, Überlebensraten, Populationsdichte und genetische Verwandtschaft der Individuen.

Patrícia Medici hat mit ihrem Team seit 1996 mehr als 20 Flachlandtapire im Morro do Diabo State Park an der Atlantikküste Brasiliens besendert. Hier verlassen die Tiere häufig die Grenzen des Schutzgebietes auf der Suche nach Nahrung und Partnern. Aktivitätsmuster, Ausbreitungswege, Größe der Territorien und Gesundheitsstatus der Tiere lassen sich so ermitteln.

Craig C. Downer begann bereits 1989 mit der Erforschung der Bergtapire im Sangay National Park in Ecuador, wo er ihr Verhalten und ihre Nahrungspflanzen analysierte. Aktuell stehen die Einflüsse von Jagd und Viehhaltung auf das sensible Ökosystem im Vordergrund. Dazu werden auch Wissen, Gewohnheiten und Ziele der Einwohner entlang der Parkgrenzen erfragt.

In Malaysia startete 2002 unter Leitung von Bengt Holst ein Gemeinschaftsprojekt des Copenhagen Zoo und des Malaysian Department of Wildlife and National Parks, das die Lebensweise von Schabrackentapiren und deren Einflüsse auf das Ökosystem untersucht. Das Pilotprojekt findet im Krau Wildlife Reserve statt, wo sich die sehr scheuen und vorsichtigen Tiere bisher aber nur schwer fassen lassen.


Über aktuelle Projekte informiert die Tapir Specialist Group auf ihrer Webseite (im Aufbau) und im zweimal jährlich erscheinenden Newsletter.



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

  Forschungsprojekte: Zoo & Co
Verfasst von: Dr. Stefan Seitz am Montag, 19. Januar 2004, 19:30 Uhr
 
  Forschung
2043 Aufrufe




Eine Übersicht folgt...

 



Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

Partner

Zoohaltung

Begegnung

Fundgrube

Hintergrund

Impressum

User's Login







Das Außergewöhnliche vor der Ausrottung schützen!